Wir brauchen Kostüme für unsere nächste Aufführung. Ziel ist es keine neuen Sachen zu verwenden, sondern Altes umzugestalten. Die Auseinandersetzung mit der Bekleidungsindustrie und die Auswirkung für unsere Umwelt, Arbeitsbedingungen etc. haben uns sehr nachdenklich gestimmt, so das wir als Gruppe nach Alternativen suchen.

Osterferien….Juhuuu und wir nähen unsere eigenen Kostüme. Alte Klamotten, dir wir aussortiert hätten, werden zu neuen Lieblingsstücken.

In diesem Jahr achten wir alle darauf, das wir keine neuen Klamotten kaufen bzw. sehr reduziert.

 In Deutschland werden jährlich 60 neue Kleidungsstücke pro Person gekauft. Ist das wirklich nötig? Und welche Konsequenzen hat das für die Erde und was hat das mit Menschenrechten zu tun?

Wir zeigen euch, wie es anderes gehen kann.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.